Pomeisl

Lieber Leser der HP-Seite von Pomeisl Es gibt seit kurzer Zeit für Pomeisl eine eigene Webseite. Sie ist zu finden unter: https://pomeisl.jimdosite.com/ viel Spass beim Lesen!

7,2 km westwärts von Podersam liegt die Stadtgemeinde Pomeisl mit 186 Häusern (12 unbewohnt) und 1183 Einwohnern. Dazu gehören die Einschichten

  1. in östlicher Richtung: die Pomeisler Mühle, die Köhler †Mühle, die Teich †Mühle und das Kaolinschlämmwerk der Firma Döll & Comp.
  2. in südlicher Richtung: das Kaolinschlämmwerk Elhenicky;
  3. in nordwestlicher Richtung: die Pauska und die Schäferei samt einem Meierhofe.

Die Ausläufer des Duppauer Gebirges drängen sich hier mehr oder weniger eng aneinander und liefern den Grund des Bildes: die Stadt selbst ist gelagert in einem Tale, das der Mühlbach in westöstlicher Richtung durchflieÃt, den unmittelbaren Rahmen bilden wohlbebaute Feldfluren, grünende Wiesen und gesegnete Gärten, von der Südseite winkt einladend der nahe Wald des Chlumberges.

Weiterlesen in â€Der politische Bezirk Podersam†von Wenzel Rott

(Vorwärtsblättern: Rechtes Blatt anklicken, Rückwärtsblättern: Linkes Blatt anklicken)

Das Schloss der Familie Reichsgraf von Herberstein

Pomeisl, Schule, 1904 erbaut. Wenzel Rott, der Verleger des Buches â€Der politische Bezirk Podersam†wirkte in der alten Schule von Pomeisl

Kirche St. Nikolaus von Pomeisl

Ansichtskarte mit Schlemmwerk, Ringplatz und Schule

Gerichtshand und Klöppel von Pomeisl von 1441